Download e-book for kindle: Der Risikopatient in der Anästhesie: 2. Respiratorische by W. Härtung (auth.), Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Ahnefeld,

By W. Härtung (auth.), Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Ahnefeld, Prof. Dr. Hans Bergmann, Prof. Dr. Caius Burri, Prof. Dr. Wolfgang Dick, Prof. Dr. Miklos Halmà gyi, Prof. Dr. Erich Rügheimer (eds.)

ISBN-10: 3540080392

ISBN-13: 9783540080398

ISBN-10: 3642665535

ISBN-13: 9783642665530

Show description

Read or Download Der Risikopatient in der Anästhesie: 2. Respiratorische Störungen PDF

Best german_11 books

Zuwanderung und Asyl in der Konkurrenzgesellschaft - download pdf or read online

InhaltMit Beiträgen von: Horst Becker, Herwig Birg, Bernhard Blanke, Jürgen Fijalkowski,Hubert heinelt, Wilhelm Heitmeyer, Wolfgang Klauder, Wolfgang Kreutzberger,Elcin Kürsat-Ahlers, Johannes Masching, Heribert Prantl, Axel Schulte,Michael Wollenschläger.

New PDF release: Umweltbewusstsein im Wandel: Ergebnisse der UBA-Studie

Im Rahmen einer deutschlandweiten Repräsentativbefragung wird das Umweltbewusstsein der deutschen Wohnbevölkerung untersucht. Dabei richtet sich der Fokus der examine zum einen auf die Verbreitung verschiedener Facetten des Umweltbewusstseins, d. h. in welchem Ausmaß sich umweltspezifische Einstellungen und Verhaltensweisen wieder finden lassen.

New PDF release: Der Südafrikanische Forschungsrat für Wissenschaft und

After describing the association of the South African Council for clinical and commercial study, the coverage of the Council is acknowledged to be: (1) with a purpose to give you the executive and with the elemental amenities of recent medical learn, ten nationwide laboratories for either funda psychological and utilized study.

Download e-book for iPad: Unartikulierte Körper: Plädoyer für kontextsensitive by Marion Habersack

Gesundheit ist ohne den Körper undenkbar. Sie braucht ihn in seiner Gesamtgestalt, um sich zu manifestieren, sichtbar zu sein, „hergestellt“ zu werden und erhalten zu bleiben. Tatsächlich beschränkt sich das Interesse am Körper bzw. die – auch im Gesundheitswesen – ausgerufene Konjunktur des Körpers auf geschichts- und biografielose Körperteile.

Extra resources for Der Risikopatient in der Anästhesie: 2. Respiratorische Störungen

Sample text

26 1. Liegt eine Ventilationsstörung vor; wenn ja, handelt es sich um eine obstruktive, restriktive oder kombinierte Ventilationsstörung? 2. Ist die vorliegende Ventilationsstörung schwer, mittelschwer oder leicht? 3. Welcher Anteil der Ventilationsstörung ist reversibel (Broncholysetest)? 4. Ist das BronQhialsystem überempfindlich (Reflexbronchokonstriktion), z. B. positiver Azetylcholintest? 5. Kann die Ventilations störung durch Behandlung, z. B. Sekretolytika, Antibiotika, Steroide, physikalische Maßnahmen, gebessert werden?

Die diätetische, physikalische und psychologische Führung ist am Kurort vielfach besser möglich oder sollte es zumindest sein. Die vom Standpunkt des Klinikers zu Recht verlangten objektiven Besserungsnachweise, soweit sie eine Veränderung der persönlichen Lebensweise verlangen, sind auch im Akutkrankenhaus schwer zu liefern und in größeren prospektiven Studien noch nicht belegt. Jedenfalls sind keine Beispiele bekannt, in denen die notwendige umfassende Behandlung und auch eine therapeutisch edukative Partnerschaft dort besser erreicht werden als in Rehabilitationszentren.

Mukolytika können nicht nur die Menge des Bronchialsekrets gesteigert (sekretomotorische Wirkung), sondern auch ihre Zusammensetzung beeinflußt und damit die Viskosität gesenkt werden (mukolytische Wirkung). Auf diese Weise wird das Abhusten erleichtert. Die traditionelle hypertone Quellsole gehört hierbei auch heute noch zum festen Bestandteil der Inhalationstherapie am Kurort. Ihr Effekt wurde bisher meist nur klinischen Eindrücken oder pathophysiologischen Analogieschlüssen entnommen. Immerhin belegen einige Arbeiten die Wirkung mit Lungenfunktionsmessungen (~).

Download PDF sample

Der Risikopatient in der Anästhesie: 2. Respiratorische Störungen by W. Härtung (auth.), Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Ahnefeld, Prof. Dr. Hans Bergmann, Prof. Dr. Caius Burri, Prof. Dr. Wolfgang Dick, Prof. Dr. Miklos Halmà gyi, Prof. Dr. Erich Rügheimer (eds.)


by Brian
4.0

Rated 4.28 of 5 – based on 7 votes
 

Author: admin