Compendium der vergleichenden Grammatik der indogermanischen by August Schleicher PDF

By August Schleicher

ISBN-10: 0511694504

ISBN-13: 9780511694509

ISBN-10: 1108007635

ISBN-13: 9781108007634

August Schleicher (1821-1868) is frequently credited with being the 1st student to use a 'family tree' version to language teams, and with taking an evolutionist method of language even ahead of Darwin released at the starting place of Species. Schleicher had released broadly on person eu languages, significantly the 1st formal description of Lithuanian, by the point his ground-breaking comparative Indo-European Compendium seemed in 1861-1862. This e-book was once derived from his lectures, and used to be meant to save lots of his scholars note-taking and copying from the blackboard. each one part starts off together with his reconstruction of a Proto-Indo-European phonological or morphological characteristic, after which indicates how this is often mirrored in more than a few daughter languages together with Sanskrit, Greek, Latin, Avestan, Gothic, Lithuanian and previous Irish. a considerable appendix offers comparative paradigms, and there's a special desk of contents in lieu of an index.

Show description

Read Online or Download Compendium der vergleichenden Grammatik der indogermanischen Sprachen PDF

Similar german_3 books

Alexander Eisenkopf, Christian Opitz, Heike Proff's Strategisches Kompetenz-Management in der PDF

Der Tagungsband präsentiert die Beiträge des five. Symposiums zum Strategischen Kompetenz-Management mit folgende Themenbereiche: Strategisches Kompetenz-Management im Rahmen der Betriebswirtschaftslehre; Anwendungen des Strategischen Kompetenz-Managements in der betrieblichen Leistungserstellung; Neue Anwendungen des Strategischen Kompetenz-Managements; Aktuelle Herausforderungen des Strategischen Kompetenz-Managements

Extra resources for Compendium der vergleichenden Grammatik der indogermanischen Sprachen

Example text

Vgl. ju-na-ti (3. sg. ) vom praesensstamme ju-na, wurz. ju (jungcre) u. a. Anm. 1. Durch disc schwachung cntwickeln sich auch wurzeln mit i, welchen urspriinglicli warscheinlich a zu kam, z. b. altind. hri (emere), z. b. praes. Lvri-na'-ti, fut. hre-s'jdti, perf. h'i-ltrd'j-a u. s. , also mit cchtem i, scheiut doch au6 ursprttnglichem hra = kar hervor gegangen zu sein, vgl. griech. Ttsq-vrnu, lit. perkii (emo), wo die wurzel mit h weiter gebildet ist. Anm. 2. Vgl. die falle, in welchen scheinbar i fur a steht, warend es in der tat zusammenziehung von jd oder hilfsvocal ist §.

J} v -jvoc, z. b. pdhtj-d. 2. Vocalische v e r a n d e r u n g e n durch die benach- §. 15. b a r t e n consonanten bedingt. Anm. Einiges der art muste §. 7 bereits erwahnt werden, wie pumas mit u wegen p, tiberhaupt sind die schwachungen des « vor r wesentlich durch disen consonanten bedingt. a. j licbt denung des vorher gehenden u, i, a (von der spaltung desj zu ij, y, s. o. §. 14,1, c) z. b. crll-jd-te (3. sg. praes. ) zu wurz. cru (audire), g'i-jd-te (3. sg. praes. ) zu wurz. g'i (vincere, z.

Kar, perf. k'dkd'ra (effundere); gir-dti (3. sg. ), wurz. gar, perf. g'agd'ra (deglutire). Besonders findet sich dise schwachung bei den wurzeln auf a (die man, beilaufig bemerkt, nach dem grammatischen systeme der Incler mit den wurzelauBlauten a, e, tii, 6 verzeichnet findet), z. b. sthi-id-s (status, axazog) v. wurz. ) dhi-td-s (d-s-to-g) v. wurz. dha (pouere), mi-td-s (wie die vorigen part, praet. ) v. wurz. ma (metiri); ferner in der praesensreduplication, z. b. bi-bhdr-mi v. wurz. bhar (ferre), tt-s'th'd-mi = iar^r, grundform beider ist *sti-sta-mi, alter *sta-std-mi, wurz.

Download PDF sample

Compendium der vergleichenden Grammatik der indogermanischen Sprachen by August Schleicher


by Ronald
4.3

Rated 4.70 of 5 – based on 17 votes
 

Author: admin