Download PDF by Ulrike Bail, Frank Crüsemann, Marlene Crüsemann, Erhard: Bibel in gerechter Sprache

By Ulrike Bail, Frank Crüsemann, Marlene Crüsemann, Erhard Domay, Jürgen Ebach, Claudia Janssen, Hanne Köhler, Helga Kuhlmann, Martin Leutzsch, Luise Schottroff

ISBN-10: 3579054694

ISBN-13: 9783579054698

ISBN-10: 3641051681

ISBN-13: 9783641051686

Show description

Read Online or Download Bibel in gerechter Sprache PDF

Best german_2 books

Download PDF by Ervin König: Bücker Bü 133 Jungmeister

Die Geschichte des legend#228;ren Schuldoppeldeckers.

New PDF release: Agenten lieben gefährlich

Agenten lieben gefährlich (German)

Additional resources for Bibel in gerechter Sprache

Example text

Er wurde zum Erbauer einer Stadt und nannte sie nach dem Namen seines Sohnes – Henoch. 18 Dem Henoch wurde Irad geboren, Irad bekam den Mehujaël, Mehujaël bekam den Metuschaël, und Metuschaël bekam den Lamech. 19 Lamech nahm sich zwei Frauen. Der Name der einen war Ada, der Name der anderen Zilla. 20 Die Ada gebar den Jabal. Auf ihn geht das Wohnen in Zelten und bei den Herden zurück. 21 Der Name seines Bruders war Jubal. Auf den geht alles Spielen von Leier und Flöte zurück. 22 Auch Zilla gebar, und zwar den Tubal-Kajin, ein Schmied für alle, die mit Bronzeund Eisengerät pflügen.

13 Und Arpachschad lebte, nachdem er den Schelach bekommen hatte, noch 403 Jahre und bekam Söhne und Töchter. 14 Schelach lebte 30 Jahre, dann bekam er den Eber. 15 Und Schelach lebte, nachdem er den Eber bekommen hatte, noch 403 Jahre und bekam Söhne und Töchter. 16 Und Eber lebte 34 Jahre, dann bekam er den Peleg. 17 Und Eber lebte, nachdem er den Peleg bekommen hatte, noch 430 Jahre und bekam Söhne und Töchter. 18 Peleg lebte 30 Jahre, dann bekam er den Regu. 19 Und Peleg lebte, nachdem er den Regu bekommen hatte, noch 209 Jahre und bekam Söhne und Töchter.

1 So wurden Himmel und Erde und alles, was in ihnen kämpft, zum Abschluss gebracht. 2 Gott aber brachte das eigene Werk am siebten Tag zum Abschluss, indem sie am siebten Tag von all ihrem Werk ruhte, das sie getan hatte. 3 Und Gott segnete den siebten Tag und machte ihn heilig. Denn an ihm ruht sie von all ihrem Werk, das Gott geschaffen hat, um zu wirken. * * Gen 6,12 elohim nefesch 2 * Ex 16; 20,8-11 32 * 1# 19 elohim kadosch 4 Das nefesch Folgende ist die Geschichte der Kinder von Himmel und Erde, seit diese erschaffen wurden: Am Tage, als a Adonaj a (3), das ist der Name Gottes, Erde und Himmel machte, – 5 noch gab es die Sträucher des Feldes nicht auf der Erde und das Grün der Felder war noch nicht aufgesprossen, denn a Adonaj a , also Gott, hatte es noch nicht regnen lassen auf die Erde, und es gab auch noch keine Menschen, um den Acker zu bearbeiten, 6 nur ein Quell stieg aus der Erde auf und tränkte die ganze Fläche des Ackers, – 7 da bildete a Adonaj a , also Gott, Adam, das Menschenwesen, aus Erde vom Acker und blies in seine Nase Lebensatem.

Download PDF sample

Bibel in gerechter Sprache by Ulrike Bail, Frank Crüsemann, Marlene Crüsemann, Erhard Domay, Jürgen Ebach, Claudia Janssen, Hanne Köhler, Helga Kuhlmann, Martin Leutzsch, Luise Schottroff


by Mark
4.0

Rated 4.99 of 5 – based on 31 votes
 

Author: admin