New PDF release: Bergpredigt. Revolution der Welt durch Gott? 13 Predigten in

By Evangelische Studentengemeinde Tübingen (Hg.)

ISBN-10: 3798402809

ISBN-13: 9783798402805

Show description

Read Online or Download Bergpredigt. Revolution der Welt durch Gott? 13 Predigten in der Stiftskirche Tübingen PDF

Similar german_3 books

Get Strategisches Kompetenz-Management in der PDF

Der Tagungsband präsentiert die Beiträge des five. Symposiums zum Strategischen Kompetenz-Management mit folgende Themenbereiche: Strategisches Kompetenz-Management im Rahmen der Betriebswirtschaftslehre; Anwendungen des Strategischen Kompetenz-Managements in der betrieblichen Leistungserstellung; Neue Anwendungen des Strategischen Kompetenz-Managements; Aktuelle Herausforderungen des Strategischen Kompetenz-Managements

Extra resources for Bergpredigt. Revolution der Welt durch Gott? 13 Predigten in der Stiftskirche Tübingen

Example text

Unser Ja gehört Gott und seiner gut geschaffenen Welt, dieser Erde also und dem kommenden, dem himmlischen Reich. Und unser Nein gilt dem Anderen. Euer Wort sei: Ja, ja- Nein, nein! Ja, Heiland, reiß die Himmel auf! Und der Teufel soll zur Hölle fahren. Amen. Gebet Dafür danken wir dir, lieber Herrgott, daß du nicht heute Ja zu uns sagst und morgen Nein, sondern Ja und immer wieder Ja. Wir danken dir, Gott, daß wir uns auf dich verlassen können. Dank sei dir, Gott Vater, der du uns die Treue hältst und deinen lieben Sohn Jesus Christus unter uns untreuen Menschen als Mitmensch leben und sterben ließest.

Es soll uns nicht scheren, ob Jl irgendein Rechtssatz verletzt wird, sondern ob das Leben zu seinem Recht kommt. Leben kommt da zu seinem Recht, wo von zwei möglichen Zuständen derjenige gewählt wird, der mehr zum Erleben, zum Fühlen und Denken führt als der andere. Christliche Existenz heißt Mut zur Unordnung, zum Irregulären, sofern diese Unordnung besserer Grund zum Entstehen von Leben ist. Feindschaft gegen jeden lebenserstickenden Doktrinarismus, Skepsis gegen alle Versuche, die Welt aus einem Guß zu gestalten, Anerkennung, daß die Welt für uns fragmentarisch bleibt, weil wir wissen, daß alle Fragmente ihr Ziel und ihre Mitte dort haben, wo jeder Teil unendlich wichtiger als das Ganze ist: in Gott.

Deshalb ist das Unmenschliche teuflisch, ist die Unmenschlichkeit in allen ihren Gestalten die Hölle auf Erden. Dann hieße den Teufel austreiben auf jeden Fall dies: den l,Jnnienschen im Menschen bekämpfen. Den Unmenschen im Menschen bekämpft man aber arn besten noch immer, indem man dafür sorgt, daß man sich auf den Menschen im Menschen verlassen kann. Deshalb also Jesu Forderung: »Euer Wort sei: Ja, ja- Nein, nein. « Der Mensch soll sich auf den Menschen verlassen können- so, wie er sich auf Gott verlassen kann.

Download PDF sample

Bergpredigt. Revolution der Welt durch Gott? 13 Predigten in der Stiftskirche Tübingen by Evangelische Studentengemeinde Tübingen (Hg.)


by Thomas
4.4

Rated 4.67 of 5 – based on 21 votes
 

Author: admin