Download e-book for kindle: Antwortreaktionszeiten in Survey-Analysen: Messung, by Jochen Mayerl

By Jochen Mayerl

ISBN-10: 353116175X

ISBN-13: 9783531161754

Das Buch erläutert das „Wie und Warum“ der Messung und examine von Antwortreaktionszeiten für computergestützte Bevölkerungsumfragen.
Verfahren zur empirischen Erhebung von Antwortreaktionszeiten (z.B. aktive oder passive Zeitmessmethoden) werden ebenso erläutert wie statistische Methoden zur Behandlung und Bereinigung der erhobenen Reaktionszeiten (z.B. Operationalisierung und Kontrolle individueller Basisgeschwindigkeiten und statistische Identifizierung ungültiger Zeitmessungen).
Das Buch beschreibt viele Anwendungsbeispiele von Reaktionszeitanalysen aus der aktuellen Forschungspraxis. Anwendungen aus der Einstellungs- und Verhaltensforschung und der Untersuchung von Befragtenverhalten (z.B. Aufdecken von Response-Effekten) verdeutlichen, welch vielfältige Möglichkeiten die Auswertung von Reaktionszeitmessungen zur Verbesserung von Survey-Analysen eröffnet.

Show description

Read Online or Download Antwortreaktionszeiten in Survey-Analysen: Messung, Auswertung und Anwendungen PDF

Best german_2 books

Get Bücker Bü 133 Jungmeister PDF

Die Geschichte des legend#228;ren Schuldoppeldeckers.

New PDF release: Agenten lieben gefährlich

Agenten lieben gefährlich (German)

Additional resources for Antwortreaktionszeiten in Survey-Analysen: Messung, Auswertung und Anwendungen

Example text

Die genannten Kontexteffekte können die Länge von Antwortreaktionszeiten beeinflussen, so dass die Reaktionszeiten auch ihrerseits zur Identifikation dieser Effekte einzusetzen sind. Dabei können die verschiedenen Ursachen für die Entstehung von Kontexteffekten durchaus in gegensätzlicher Weise auf Antwortreaktionszeiten einwirken und teils zu einer Verlängerung, teils zu einer Verkürzung der Reaktionszeiten führen (vgl. 1): ƒ Die Wahrscheinlichkeit für Kontexteffekte ist höher, je temporär zugänglicher das Urteil zu einer vorangegangenen Frage ist, wobei ein Kontexteffekt bei chronischer Zugänglichkeit von Urteilen, die mit einer nachfolgenden 36 ƒ ƒ ƒ Antwortreaktionszeiten in Survey-Analysen Frage verbunden sind, nicht auftreten sollte (Strack/Martin 1987).

2), mit dessen Hilfe die empirisch beobachteten Reaktionszeiten um die individuellen Basisgeschwindigkeiten bereinigt werden. Die Latenzzeit ist folglich ein Zeitmaß, welches den fragespezifischen Anteil an der gesamten beobachteten Antwortreaktionszeit eines Befragten ausdrückt. Mit diesen Hinweisen soll die Darstellung der wichtigsten Bestimmungsfaktoren von Antwortreaktionszeiten abgeschlossen werden. Im folgenden Kapitel rückt nun die statistisch-methodische Kontrolle dieser Störfaktoren in den Mittelpunkt unserer Ausführungen.

In der Regel sind in der Reaktionszeitanalyse die unter Punkt (3) in Tabelle 2 genannten Faktoren von inhaltlich-substanziellem Interesse. i. die Messung von Zugänglichkeit und Elaboration) betreffen (vgl. 2). Die Bestimmungsfaktoren, die in den beiden anderen Kategorien genannt werden, sind hingegen in aller Regel als Störfaktoren zu betrachten. Sie werden nachfolgend näher erläutert. 2 wurde im Kontext methodischer Fragestellungen bereits angesprochen, dass einige Bestimmungsfaktoren von Reaktionszeiten, die in substanziellen bzw.

Download PDF sample

Antwortreaktionszeiten in Survey-Analysen: Messung, Auswertung und Anwendungen by Jochen Mayerl


by David
4.1

Rated 4.29 of 5 – based on 48 votes
 

Author: admin